Neuigkeiten

17.09.2016
Einladung: Parkfest am Samstag, den 24. September 15 - 21 Uhr.

Liebe Freunde,
liebe Kolleginnen + Kollegen,
liebe Interessierte,

die meisten von Euch wissen, dass wir seit längerer Zeit an dem Projekt frizz23 arbeiten. Endlich gibt es die Baugrube dazu zu bestaunen !! : )))

Direkt daneben buddelt auch die Taz für ihr neues Headquarter + zwei andere benachbarte Baufelder sind schon mit dem Rohbau durch.

Gemeinsam möchten wir uns der Nachbarschaft vorstellen + laden Euch herzlich ein zu dem Parkfest am Samstag, den 24. September zwischen 15 - 21 Uhr

Es gibt viel Live Musik + Getränke + Food + Spiele für alle Altersklassen.
Anbei die offizielle Einladung + bitte auch gerne an Eure Freunde + Familien weiter leiten + weiter sagen …

Ab ca. 19 Uhr spielt unsere frühere Mitarbeiterin Elisabeth King mit ihrer genialen Band Dzaijl.

: ))) Sicher, dass es großen Spaß machen wird, sind sich

Matthew + Britta

Parkfest Parkfest

08.10.2015
FRIZZ23 im tschechischen Architekturmagazin ERA21 veröffentlicht

Die aktuelle Ausgabe #04 der tschechischen Zeitschrift für Architektur http://www.era21.cz/, konzentriert sich auf das Thema ‘Zeitgenössische dichte urbane Typologien’. Das Magazin analysiert die typischen gemischten europäischen Gebäudekomplexe am Anfang des 20. Jahrhunderts und zeigt zeitgenössische Projekte, die diese Typologien neu interpretieren.

Frizz23 mit seiner vielschichtigen Nutzungsmischung mit gemeinnütziger Schule für Weiterbildung und Kurzzeitapartments, sowie einer Projekthalle für Veranstaltungen, Ateliers, Studios, Büros und Läden für Gewerbetreibende im kulturellen Bereich, ist in diesem Themenkomplex ein inspirierendes Beispiel in einer besonderen städtebaulichen Situation.

Der Artikel beschreibt auch das innovative qualifizierende Verfahren, in dem städtebauliche und architektonische Ziele im Dialog mit der Nachbarschaft, dem Bezirk und dem Berliner Senat in mehreren Workshops entwickelt wurden.

Wir freuen uns sehr über die Veröffentlichung im Rahmen dieses wichtigen Themas!

>FRIZZ23 im tschechischen Architekturmagazin ERA21 veröffentlicht. >FRIZZ23 im tschechischen Architekturmagazin ERA21 veröffentlicht.

20.06.2015
Konzept überbietet Geld

Drei Konzepte definieren Stadtentwicklung neu

MakeCity Festival am Samstag, 20. Juni 2015, 13:30 Uhr
Tschechisches Zentrum Wilhelmstraße 44

Architekten initiieren und entwickeln drei wegweisende Projekte am ehemaligen Blumengroßmarkt. Diese Fallstudien lokal integrierter Stadtentwicklung erhielten aus über 40 Bewerbungen den Zuschlag in Berlins experimentellem Verkauf landeseigener Grundstücke. Nicht der Höchstpreis, sondern die besten Ideen überzeugten. Als Projektentwickler und Pioniere stossen Architekten hier völlig neue Prozesse an, die das Potential haben, die Regeln des Immobilienspiels in Berlin zu verändern. Diese intelligenten Projekte kombinieren kommerzielle, soziale und kulturelle Ziele des Zusammenlebens und -arbeitens. Gemeinsam erweitern sie die Berliner Baugruppentradition, um die Stadt in größerem Maßstab zusammen zu denken und zusammen zu entwickeln. Die Komplexität eines kleinen Stadtquartiers im Dialog mit diversen Konstellationen von Beteiligten zu entwickeln, erforscht neue Grenzen der architektonischen Praxis.

Treu zu unserem Frizz23-Projekt-Motto ‘Erst der Dialog, dann das Design’ werden wir den Dialog in seiner städtebaulichen Tragweite, am Samstag gemeinsam mit Vertretern der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, dem Bezirk Friedrichshain Kreuzberg und dem früheren Eigentümer des Geländes, der Berliner Großmarkt GmbH und der Projektgruppe Ex-Blumengroßmarkt thematisieren.

Unterstützt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Für mehr Information: Program: Konzept überbietet Geld

Invitation: Concept Outbids Cash at MakeCity

17.2.2015
Treffpunkt Container

Treffpunkt Container: Diesem Monat die Zeitschrift "tip berlin" widmet ein paar Seiten auf die Bauhütte Südliche Friedrichstadt und dem Architekturfestival Make City.

Treffpunkt Container

17.2.2015
Neues Kreativquartier, 1000 Arbeitsplätze

Neues Kreativquartier, 1000 Arbeitsplätze: ein weiterer Artikel über die Zukunft der Friedrichstraße.

Friedrichstraße

12.2.2015
Die neue Friedrichstraße in der BZ erklärt

Artikel von der BZ über die Zukunft der Friedrichstraße und die Sanierung des Gebiets veröffentlicht.

Klicken Sie hier, den ganzen Artikel zu lesen

Friedrichstraße

26.10.2014
Biennale di Venezia

Als Teil eines Wochenend-Workshops im Arsenale im Rahmen der Venedig Biennale werden Matthew Griffin und Britta Jürgens einen kurzen Einblick in die Neu-Entwicklung des Areals um den ehemaligen Blumengroßmarktes geben. Sie zeigen die besondere Herangehensweise Deadlines in der Umsetzung ihres Projektes Frizz23, das auf einem der drei Baufelder die Möglichkeiten einer neuen Liegenschaftspolitik beispielhaft erprobt.

Das Self Made City Weekend Special untersucht Beispiele aus Berlin, ihre spezifischen Qualitäten und ihre potentielle Modellhaftigkeit für nachhaltige Stadtentwicklung.

Session 3 - Sonntag 26.10.2014, 13:00-14:30, Arsenale Stage D

Der Self Made City Workshop wird von AA Projects organisiert

Self Made City: Venice Workshop

16.12.2013
FRIZZ23 in der A10

FRIZZ23 generiert auch internationales Interesse!

In der aktuellen Ausgabe #54 von A10, der Zeitschrift für neue europäische Architektur, wird das Projekt in der Rubrik "On the Spot" vorgestellt.

Der Artikel beschreibt die Sonderstellung von FRIZZ23 nicht nur als erste Kultur- und Gewerbeneubaugruppe der Stadt, sondern auch durch das innovative Vergabeverfahren des Grundstücks durch das Land Berlin.

Wir freuen uns sehr über die Veröffentlichung!

Frizz23
A10 #54 - Nov/Dec 2013
s. 6
von Emiel Lamers



A-10 Artikel

30.4.2013
Bauwelt-Cover

Was für eine erfreuliche Überraschung!

Am Freitag, den 26.04.2013 hat Deutschland's nationale wöchentlich erscheinende Architekturzeitschrift die 'Bauwelt' die Grafik unseres Projektes FRIZZ23 als Bildmotiv für ihre Titelseite ausgewählt.

Auf drei Seiten stellt die Bauwelt das Liegenschaftsvergabeverfahren an dem ehemaligen Blumengroßmarkt dar. Das Projekt FRIZZ23 ist mit seinen Grafiken abgebildet und beschrieben und auch die Bieterkonzepte der zwei Nachbargrundstücke sind dargestellt. Jedes Projekt ist auf ein unterschiedlich innovatives Entwicklungsmodell aufgebaut und versucht damit ehemals öffentliche Aufgaben in Privatinitiative in die Projektentwicklung zu integrieren.

Innovatives Verfahren um die Blumengroßmarkthalle?
Bauwelt 16|2013
ss. 27-29
von Stephan Becker (Blog: TextPlusRaum)

Bauwelt-Cover